Moin und Hallo! Schön, dass dich die Neugierde gepackt hat. Mein Name ist Jost Behre und ich bin der Podcastlehrer. Ich bin seit vielen Jahren in den Medien tätig und habe zahlreiche Projekte erfolgreich begleitet, durchgeführt und aufgebaut. Jetzt bin ich bereit für den nächsten Schritt, bereit für meine nächste Folge Null:

Ich bringe Dir in kurzen, informativen Episoden bei, wie Du ein besserer Podcaster wirst… denn das mache ich jetzt schon ziemlich lange. Ich freu mich auf Dich!

Mir ist klar, dass du vielleicht noch nicht einmal weißt, worüber du reden willst und eventuell auch noch kein passendes Equipment hast… das bekommen wir alles noch hin! Erstmal möchte ich, dass du den perfekten Einstieg in Deinen Podcast findest und den Menschen, die dir zuhören auch zeigst, wer du bist und warum du das machst… also die Folge Null richtig rockst. Den Zuhörer neugierig machen und dennoch abzuholen, damit er auch bei dir bleibt ist deine Mission.

Die Erste Aufnahme ist deine Folge Null.

Bau dein Equipment auf oder leg dein Mobiltelefon mit Diktiergerät auf den Tisch, lass die Aufnahme laufen und rede vor dich hin. Noch muss nicht alles perfekt sein, das ist schließlich deine erste Folge. Du kannst später schneiden, kürzen und bearbeiten nach deinem Geschmack, doch ein paar Dinge gehören in diese Folge hinein:

  • Worum geht es? Was ist dein Thema?
  • Wer bist du und warum bist du bei diesem Thema ein Experte oder besonders gut dafür geeignet?
  • Wie wird das Thema präsentiert? Machst du Interviews, führst mit anderen im Dialog durch die Show oder sitzt du vielleicht solo vor dem Mikrofon?
  • In welchem Intervall kommen neue Folgen? Täglich, wöchentlich, alle 14 Tage oder monatlich sind gängige Intervalle.
  • Wo kann man dich abonnieren? Hierbei sind natürlich Spotify, Deezer, Google Podcasts oder Apple Podcasts wichtig, genau so solltest du aber auch sagen, falls man dich bei Instagram, Twitter oder vielleicht bei Facebook findet.

Mit diesen Inhalten liegt es nur noch an dir, dass deine Inhalte auch gut ankommen. Mein Tipp ist, dass du dich erst einmal hinsetzt und dir Gedanken machst, bevor du die Aufnahme startest – aber vielleicht bist du ein geborener Redner und hast den Plan einen Podcast zu starten schon ewig.

Wenn du noch ein passendes Mischpult für deinen Podcast suchst, dann empfehle ich dir meinen Beitrag dazu und für ein Mikrofon für deinen Podcast habe ich da auch bereits etwas vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Table of Contents